Pocketbike IG München e.V.

1. DMV Winterevent Kaufbeuren

Bericht über das Event:


Die Pocketbike IG München e.V. richtete für den 23.2.2008 das erste offizielle Indoor-Hallen-Rennen in Kaufbeuren aus.
Der Einladung sind 30 Teilnehmer für die verschiedenen Klassen (Junior A, Open Young, Open Senior, Senior A, Senior B / B+) aus ganz Deutschland und sogar ein Teilnehmer aus Österreich bei schönstem Frühlingswetter gefolgt.
Nachdem die Halle am Samstagmorgen 6:00 noch still und friedlich schlummerte und nur verschlafene Organisatoren und Helfer mit einer Tasse Kaffee in der Hand umherirrten um noch irgendwas vorzubereiten, änderte sich das ab 7:00 schlagartig als die ersten Teilnehmer zur Papierabnahme und Bikes zur technischen Abnahme anrückten. Von da an wurde es hektisch. Alle Bikes (ob China oder Markenbike) und die Helme wurden überprüft. Durch die gute Vorbereitung der Teilnehmer gab es keine Beanstandungen.
An dieser Stelle nochmals der Dank an’s Rennbüro und die Technische Abnahme für die schnelle Abwicklung.
Mit leichter Verspätung konnte dann um 8:15 die Fahrerbesprechung (mit einem Trockenampelstart) durchgeführt werden.
Ab jetzt ging dann alles Schlag auf Schlag. Die Halle füllte sich mit Motorenlärm. Rennatmosphäre kam auf! Die Bikes wurden eingestellt und schon wurde es Zeit für’s freie Training, in dem neben dem Kennenlernen der Strecke auch ein Ampelstart geübt wurde.
Kaum waren die letzten vom freien Training wieder in der Boxengasse, standen die ersten schon wieder im Vorstartbereich um zum 1. Qualifying zu starten. Es gab kaum Unterbrechungen durch Wartezeiten, deshalb kam der Zeitplan auch relativ. schnell wieder ins Lot. Uwe Rupprecht, den wir als Rennleiter engagiert haben, hatte alle Hände voll zu tun, die Starter so schnell wie möglich auf die Bahn zu schicken. Nach dem 2. Qualifying, in dem noch mal alle ihr bestes gaben, ging es dann erst mal in die Mittagspause, in der die Betreiber der Kartbahn ein Buffet hergerichtet hatten. Das Wetter war so schön, das es sich die meisten auf der Bistroterrasse gemütlich gemacht haben.
Um 12:30 ging es dann pünktlich mit den Rennen weiter. In allen Klassen wurde gefightet bis zum Umfallen! Sehr überrascht waren wir von den Zeiten der Junior- und Young-Klassen, die zeitenmässig nicht weit hinter den Senioren lagen.
In der Junior A dominierte Dominic Kammer die Rennen, während in der Open Young
Maximilian Sohnius trotz eines Sturzes am Start beim ersten Rennen die volle Punktzahl erreichte. In den Seniorklassen waren die Rennen der B/B+ Klassen, die zusammen gestartet wurden, die am härtesten umkämpften. In beiden Rennen ging es mit Rad an Rad – Duellen sehr knapp zu. In der Klasse Senior B+ konnte sich bei Punktgleichheit, jedoch mit dem besseren Ergebnis im 2ten Rennen, Andreas Mattesz durchsetzen. In der Senior B zeigte Daniel Freytag, was in einer Halle möglich ist und holte sich 50 Punkte.
Beide Rennen der Klasse Senior A wurde durch Marcus Stegk angeführt. Nicht minder spannend ging es auch in der Klasse Senior Open zu, in der beide Rennen durch Silvio Skrapek gewonnen wurden.
Insgesamt war es ein spitzen Event, welches durch das freundschaftliche Verhältnis der Teilnehmer, die spannenden Rennen und einer Siegerehrung bei frühlingshaften Temperaturen im Freien, bei der jeder Teilnehmer einen Pokal überreicht bekam, gekrönt wurde.

Ich hoffe, dass jeder eine schöne Erinnerung an diesen Tag mitnehmen konnte, der auf jeden Fall auf eine Wiederholung wartet. Für uns Organisatoren war es anstrengend und lehrreich, aber es hat uns einen riesigen Spass gemacht!

Pocketbike IG München e.V.
1.Vorstand
Stefan Rupprecht